MEHR ZUM STUIBENFALL

BEMERKENSWERTES

Der Stuibenfall ist Tirols grösster und mächtigster Wasserfall.

Er hat eine Fallhöhe von 150 Metern in zwei Fallstufen. Sein Wasser kommt vom Zwieselbachferner und Grastalferner. Im Jahresdurchschnitt stürzt eine Wassermenge von 610 Sekundenlitern über die Felsen. An Spitzentagen sind es bis zu 2000 Liter pro Sekunde.

Der Stuibenfall wird jeden Mittwoch beleuchtet. In der Zeit von Mai bis Oktober findet dann eine kostenlose, geführte Familienwanderung mit Laternen statt. Sie sind dazu herzlich eingeladen, es ist ein Erlebnis der besonderen Art!

NATURSCHAUSPIEL

Der Stuibenfall ist ein beeindruckendes Naturereignis.

Das Tosen der Wassermassen, die Gischt – das ‚Stuiben‘ – ist imposantes Schauspiel. Auf interessant trassierten Wanderwegen und Steigen lässt sich diese faszinierende Kulisse aus jedem Blickwinkel erkunden.

So erreicht man vom Parkplatz beim Ötzidorf den Wasserfall in etwa 30 Minuten. Bänke laden zum Verweilen ein und ein Steig führt, die Kaskaden immer im Blick haltend, über die imposante Hängebrücke ganz nach oben. 

Nach dem ‚Du auf Du‘ mit dem Fall lässt sich Niederthai bequem erwandern. Zeit für eine Jause im TAUFERBERG.

HÄNGEBRÜCKE

Exponiert über die etwa 700 Stufen der 78 Meter langen Hängebrücke erreichen Wanderer und Bergsportler den Ausgangspunkt des Wasserfalles in Niederthai.

Zur Werkzeugleiste springen